069 / 173 20 10 70 praxis@drdippe.de

OP-VORBEREITUNG /
ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU IHREM EINGRIFF

VOR IHREM EINGRIFF

Medikamente, die die Blutgerinnung beeinflussen können, z.B. Schmerz- und Grippemittel mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, dürfen 10 bis 14 Tage vor dem Eingriff nicht mehr genommen werden. Bei einer Dauermedikation zur Gerinnungshemmung muss eine spezielle Operationsvorbereitung mit Ihrem Hausarzt abgestimmt werden.

AM TAG IHRES EINGRIFFS

Nicht nur alle stationären Operationen sondern auch alle unsere ambulanten Eingriffe finden im hochmodernen OP-Zentrum Berger Klinik statt. Zahlreiche anerkannte Fachärzte für Chirurgie, Gynäkologie, Orthopädie und anderer operativer Gebiete führen auch hier ihre Behandlungen durch.

Sie sollten auf Schminken, Nagellack, Schmuck und Kontaktlinsen verzichten.

Bei Lidstraffungen und anderen Eingriffen in örtlicher Betäubung sollte davor normal gegessen werden. Eine Nahrungskarenz ist nicht sinnvoll.

Ein Eingriff in Allgemeinnarkose erfolgt bei uns üblicherweise im Rahmen eines eintägigen Aufenthaltes im OP-Zentrum. Das Vorgespräch mit dem Anästhesisten findet nach Ihrer stationären Aufnahme statt.

Folgende Blutwerte müssen dem Narkosearzt vorliegen: Hämoglobin, Thrombozyten, Quick, PTT, GPT, Kreatinin, Kalium, Blutzucker.

Die Untersuchung sollte nur 4 bis 8 Wochen zurückliegen. Sie müssen bei einer Vollnarkose nüchtern sein, d.h. bis zu 6 Stunden vorher auf die Nahrungsaufnahme verzichtet haben. Bis zu 3 Stunden vorher kann noch etwas getrunken werden.

Bei einer Brustoperation wird ein spezieller BH benötigt, der für einige Wochen nach der Operation Tag und Nacht getragen werden muss. Auch bei anderen Eingriffen ist oft ein Kompressionsmieder notwendig. Wir informieren Sie selbstverständlich zu diesem Punkt.

NACH IHREM EINGRIFF

Sie dürfen auf dem Heimweg nach einer operativen Behandlung nicht selbst Auto fahren.

Dr. Burkhard Dippe führt nicht nur alle Beratungen und Eingriffe persönlich durch. Er bietet auch allen frisch operierten Patienten eine persönliche Rufbereitschaft ‚rund um die Uhr’, auch nachts und am Wochenende. Dies garantiert Ihnen als Patient beste Behandlungsqualität und Sicherheit.